Home

'Rock 'n' Roll is here to stay!'

Die Okie-Dokies; eine der ersten CH-Bands aus den Achtzigern im letzten Jahrtausend, welche diese Musik authentisch nach dem Vorbild der US-Rockabilly Stars aus den Fünfzigern spielten. Das mag mitunter auch ein Grund sein, warum diese Band dazumal eine der erfolgreichsten CH-Rockabilly Bands war. Viele Bands aus dieser Zeit passten sich dem UK-Mainstream Rockabilly an, der zum Teil schon stark in den Neorockabilly oder sogar Psychobilly reinging. Nicht aber die Okies, die blieben sich und dem authentischen, schlichten und knackigen 50-ies Rockabilly treu. Das wurde von verschiedener Seite her auch honoriert, so zum Beispiel durch das Engagieren der Okie-Dokies als Begleitband für gut gereifte US-Rockabilly Stars wie Johnny Powers,Mac Curtis, Ray Campi, Sleepy LaBeef und Joe Clay.Eines ihrer Highlights war sicher ihr Gig im Vorprogramm vom Sun Records Superstar und Altmeister Jerry Lee Lewis im Volkshaus in Zürich. Auch Engagements durch verschiedene Veranstalter im In- und Ausland und die Produktion einiger Tonträger in Vinyl sowie einer CD brachten den Okies viele Erfolge und eine gute Reputation.

Aber alles hat mal ein Ende, wie man so sagt. So sah es auch bei den Okies in den frühen Neunzigern aus; sie trennten sich und die Bandmitglieder gingen ihre eigenen Wege in alle Himmelsrichtungen. Aber wie anfangs schon angedeutet; schlussendlich juckte und zuckte es wieder in den Fingern und Ohren der vier Okies, weil 18 Jahre Rockabilly-Abstinenz mit dieser Vergangenheit doch seine Auswirkungen hat. Sie kamen im Oktober 2011 in Originalbesetzung für einen Revival-Gig in Zürich zusammen und siehe da, der gute alte und authentische Rockabilly wird immer noch mit viel Vergnügen gehört! Wenn jetzt einer sagt, dass die Band noch so wie vor 20 Jahren klingt, ist es das, was die Band gerne hört und mit dem Comeback auch erreichen wollte!
Also: ‚Rockabilly is here to stay!’